Geschichte der Kirchengemeinde Elz

Christianisierung des Lahngebietes gegen Ende des 6. Jahrhunderts vom Trierer Raum aus. 
Zentrum der Glaubensverbreitung war Dietkirchen, von wo aus sich der christliche Glaube ausbreitete. 
Die Pfarrei Dietkirchen mit der heutigen romanischen Basilika umfaßte mehr als 20 Orte, zu denen auch Elz gehörte. Die ersten Seelsorger in Elz (Plebane) wurden von Dietkirchen aus entsandt.
Für die Elzer war die Stiftskirche von Dietkirchen bis ins 13. Pfarrkirche. 

Nach 1234 war Elz schon eine eigene Pfarrei.Vor der heutigen Pfarrkirche stand eine alte, wohl romanische Kirche an der gleichen Stelle. Aussehen und Baujahr sind bis heute unbekannt.
Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die alte Kirche immer baufälliger. 1838 stürzte der Turm ein, 1848 der Rest der Kirche.

1851 - 1854 wurde die heutige Pfarrkirche in Elz errichtet. Sie ist dem heiligen Johannes dem Täufer geweiht, dessen Fest am 24.Juni in der Gemeinde besonders gefeiert wird.
Im Jahre 1891 erfolgte der Neubau der Johanniskapelle.

Von 1893 - 1987 wirkten die Dernbacher Schwestern in Elz. Im Mai 1893 gründeten sie den ersten Elzer Kindergarten für 100 Kinder. 1894 erfolgte die staatliche Konzession als Krankenhaus. Im ersten Weltkrieg (1914/18) wurde das Kloster auch als Lazarett genutzt, ferner als Nähschule und bis zum Abriß als Altenheim. An seiner Stelle steht heute das Caritas Altenzentrum St. Josefshaus.

1961 erfolgte der Bau des heutigen Pfarrheims in der Lehrgasse 26. 

1974 wurde die Kirche gründlich innenrenoviert. 

Zur Feier des Jubiläums 125 Jahre Elzer Kirmes wurde die alte Orgel durch eine neue ersetzt, welche 1979 eingeweiht wurde. 

2004 feierte die Kirchengemeinde 150 Jahre Elzer Pfarrkiche.
Zu diesem Anlass wurde die Kirche 2003 im Innenraum von grundauf neu renoviert und gestaltet.

2010 wurde der Glockenturm und der Obergarden saniert.  
2010/2011 erfogte die Neueindeckung des Daches (einschließlich des Chorbereiches).


Elzer Pfarrer seit dem Zweiten Weltkrieg: 

Pfarrer Caspar Fein
1922 - 1956 

Pfarrer Alois Weiher
1956 - 1967 

Pfarrer Reinhard Klein
1967 - 1986 

Pfarrer Rainer Sarholz
1986 - 1997 

Pfarrer Franz Josef Kremer 
1997 - 2016 
 
Pfarrverwalter Pfarrer Gereon Rehberg
ab 2017